Zum Inhalt Zum Hauptmenü

CO2-Fakten: Wofür steht CO2?

Der Klimawandel ist ein allgegenwärtiges Thema in unserem Alltag. Wer darüber spricht, kommt normalerweise um den Begriff „CO2“ nicht herum. Doch wofür steht das überhaupt? CO2 ist die chemische Summenformel für das Gas Kohlenstoffdioxid, auch Kohlendioxid genannt. Eine Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff, die neben Stickstoff, Sauerstoff und weiteren Edelgasen ein natürlicher Bestandteil der Luft ist, die wir tagtäglich atmen. Das Gas ist farblos, wasserlöslich, nicht brennbar, geruchslos und ungiftig.

Der Treibhauseffekt: Ein natürlicher Vorgang der Erde

CO2 hat eine immens wichtige Bedeutung für unser Klima. Anders als beispielsweise Stickstoff oder Sauerstoff verhindert Kohlendioxid die Wärmerückstrahlung von der Erdoberfläche ins Weltall. Die sogenannten Treibhausgase leiten die Wärme der Sonne zurück auf die Erde. Diesen Vorgang nennt man Treibhauseffekt. CO2 ist ein solches Treibhausgas und somit mitverantwortlich für das milde Klima, das bei uns herrscht. Gäbe es den natürlichen Treibhauseffekt nicht, würde die mittlere Temperatur auf der Erde bei etwa -18 °C liegen und die Entwicklung von Flora und Fauna hätte nie so stattgefunden, wie wir es heute kennen. 

CO2 und Klimawandel

Im Prinzip ist CO2 etwas Gutes, ebenso wie der Treibhauseffekt. Doch leider steigt durch den Einfluss des Menschen der Treibhauseffekt seit Jahrzehnten deutlich an und das bringt unser Klimasystem in Gefahr. So stören die von uns Menschen in die Atmosphäre beförderten Mengen an CO2 das Gleichgewicht zwischen Sonnenein- und -abstrahlung. Das hält die Wärme auf der Erde zurück und die Temperaturen steigen folglich an. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich die Erdoberfläche um 0,85 °C erwärmt. Das klingt vielleicht wenig, hat jedoch erhebliche Konsequenzen: Die Polkappen schmelzen und Wetterextreme wie Starkregen und Stürme nehmen zu.

Dem müssen wir entgegenwirken – jetzt ist die Zeit zu handeln. Doch nur gemeinsam können wir Großes erreichen. Kleine Veränderungen in unserem Alltag können für mehr gutes Klima sorgen.