Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Neue E-Ladesäule vor Wirtschaftsministerium auch öffentlich zugänglich

Dass E-Mobilität ein Top-Thema ist, zeigt die Inbetriebnahme einer neuen E-Ladesäule vor dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr in Saarbrücken. Ministerin Anke Rehlinger, Oberbürgermeister Uwe Conradt und Vorstand der Energie SaarLorLux Martin Kraus lassen es sich am 17.12.2021 nicht nehmen, persönlich die neue E-Ladesäule in Betrieb zu nehmen.

Fotodownload unter: Inbetriebnahme Energie SaarLorLux E Ladesäule vor dem WiMi

v.l. Martin Kraus, Anke Rehlinger, Rieke Caroli, Uwe Conradt bei der Inbetriebnahme der neuen E-Ladesäule vor dem Wirtschaftsministerium in Saarbrücken

Ab heute können in der der Franz-Josef-Röderstr. 17 in Saarbrücken alle Besitzer von E-Autos an einem der 2 Ladepunkte 100% Ökostrom tanken. 

„Keine Branche prägt das Saarland so wie die Automobilindustrie. Aber keine andere Branche ist auch derzeit so großen Transformationen unterworfen. Wir sind bereit dafür, weil wir offen für neue Technologien sind. Das Auto wird auch in Zukunft eines unserer wichtigsten Fortbewegungsmittel sein. Die Elektromobilität wird daher für das Saarland als Wirtschaftsstandort immer wichtiger“, erklärt Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger.

Die Ladesäule vor dem Wirtschaftsministerium ist öffentlich zugänglich. Während des Ladevorgangs kann dort bis zu 3 Stunden kostenfrei geparkt werden. Die Landeshauptstadt Saarbrücken unterstützt den Ausbau der E-Ladeinfrastruktur durch die Bereitstellung des notwendigen Parkraumes.

„Die Stadt Saarbrücken treibt die Elektromobilität voran. Mit einem E-Mobilitätskonzept beschleunigen wir unter anderem den Ausbau der Ladesäuleninfrastruktur, wir haben kostenloses Parken beim Ladevorgang an öffentlichen E-Ladesäulen eingeführt und auch das Engagement unserer Energie SaarLorLux trägt zum Ausbau der Infrastruktur in der Stadt bei“, so Oberbürgermeister Uwe Conradt.

Wie an allen öffentlichen E-Ladesäulen der Energie SaarLorLux kann mit einer sogenannten „ad hoc-Ladung“, auch ohne Vertragsbindung und ohne spezielle Ladekarte zu einem einheitlichen Tarif von 35 ct/kWh über die App „charge it easy“ bequem per Kreditkarte getankt werden. Mit der „eCard“, der Ladekarte der Energie SaarLorLux, reduziert sich der Preis für den grünen Ladestrom auf 30 ct/kWh.

Die E-Ladesäule vor dem Wirtschaftsministerium ist eine von rund 45 Ladepunkten der Energie SaarLorLux im öffentlichen Raum.

„Wir sind gerade dabei, auch in der Johannisstr. und in der Saargemünder Straße in St. Arnual weitere Ladesäulen in Betrieb zu nehmen. Als Regionalversorger, der den Klimaschutz als zentralen Bestandteil in seiner Strategie verankert hat, werden wir auch 2022 das öffentliche Ladenetz erweitern und unseren Privat- und Geschäftskunden mit Wallboxen, Installationsservice und einem Öko-Ladestromtarif das Stromtanken ermöglichen“, erläutert Martin Kraus, Vorstand der Energie SaarLorLux die weiteren Pläne des Unternehmens.

Interessenten finden unter www.energie-saarlorlux.com alle Informationen rund um das Laden im öffentlichen Raum und Zuhause sowie einen Stadtplan mit allen Ladesäulen der Energie SaarLorLux.