Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Europaweite Beachtung von GAMOR

Energie SaarLorLux ergänzt ihr Heizkraftwerk an der Saar mit einem neuen Gasmotorenkraftwerk Römerbrücke (GAMOR). Das Projekt liegt voll im vorgegebenen Zeit- und Kostenplan. GAMOR bedeutet 2022 den Kohleausstieg in Saarbrücken und damit die Energiewende vor Ort.

Die Bedeutung des neuen Kraftwerks wurde jetzt durch einen Besuch von Catherine MacGregor in Saarbrücken untermauert. MacGregor ist Chief Executive Officer der Engie S.A. und führt den weltweit mit über 170.000 Mitarbeitern agierenden Energiekonzern. Engie ist ein börsennotiertes Unternehmen im EuroStoxx 50.

Gemeinsam mit Anke Rehlinger (Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und stellvertretende Ministerpräsidentin im Saarland), Uwe Conradt (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken) und Manfred Schmitz (CEO der Engie Deutschland) informierte sich MacGregor bei Joachim Morsch (Vorstand und Sprecher der Energie SaarLorLux) über den Baufortschritt und konnte feststellen, dass die Nachhaltigkeitsstrategie der Energie SaarLorLux hervorragend mit den Klimaneutralitäts-Zielen der Engie korrespondiert. Die Energiewende vor Ort in Saarbrücken und das Projekt GAMOR finden europaweit große Beachtung.

Foto-Download unter  Europaweite Bedeutung GAMOR