Kleinblittersdorf fördert Elektromobilität

02.10.2020

Am 10.9.2020 hat der Bauausschuss der Gemeinde Kleinblittersdorf die Entscheidung getroffen, eine neue, moderne Ladesäule für Elektro-Autos vor dem Geschäftsgebäude „Rathausstraße 15“ der Gemeindewerke und somit in unmittelbarer Nähe zum Rathaus der Gemeinde zu installieren. Die vertraglichen Vereinbarungen dazu wurden heute in Kleinblittersdorf unterschrieben.

Die öffentlich zugängliche Ladesäule ist mit 2 Ladepunkten ausgestattet, so dass 2 Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden können. Sie soll noch vor Weihnachten 2020 in Betrieb gehen.

Die Installation wird von den Gemeindewerken Kleinblittersdorf in Zusammenarbeit mit der Energie SaarLorLux aus Saarbrücken umgesetzt. Diese gilt als Experte, wenn es um die Entwicklung einer Ladeinfrastruktur für E-Mobilität im öffentlichen Raum geht.

Die Fahrzeugbesitzer tanken 100% Ökostrom und können diesen bequem mit der eCard, der Ladekarte der Kooperationspartner, zahlen. Der Preis für das Tanken beträgt rd. 30 ct/kWh.
Die e-Card kann über die Gemeindewerke Kleinblittersdorf bestellt werden.

„Dieser Standort ist bestens geeignet, liegt er doch zentral im Herzen unserer Gemeinde“, erklärt Rainer Lang, Bürgermeister von Kleinblittersdorf. „Wir wollen ein klares Signal für eine umweltfreundliche Kommune setzen. Die Förderung der Elektromobilität ist ein wichtiger Teil in der Entwicklungsplanung unserer Gemeinde.“