Energie SaarLorLux versorgt Wohngebiet Im Füllengarten besonders umweltfreundlich

04.06.2019

Energie SaarLorLux versorgt ab November 2019 die 34 Reihenhäuser im neuen Wohngebiet „Im Füllengarten“ in Saarbrücken mit Strom und Wärme.

Ein entsprechender Vertrag wurde jetzt mit der Deutschen Reihenhaus AG abgeschlossen.

Bei der Energieerzeugung in Kraft-Wärme-Kopplung setzt Energie SaarLorLux ausschließlich auf Gas, das als emissionsärmster fossiler Brennstoff gilt. Dadurch wird die CO2-Belastung in Saarbrücken um jährlich über 15 Tonnen reduziert. Das entspricht der CO2-Absorbtion durch einen Wald mit über 1000 Buchen.

Die Versorgung der Wohnungen erfolgt über ein Wärme-Contracting. Dabei muss der Hausbesitzer keine Anfangsinvestition in eine Heizung tätigen. Über einen monatlichen Komplettpreis wird die individuell bezogene Wärme abgerechnet. Da Wärme und Strom nicht komplett über das öffentliche Netz fließen, fallen größtenteils keine Netznutzungsentgelte an. Der Hausbesitzer erhält eine Versorgungs- und Wartungsgarantie über 20 Jahre.

Die gemeinsame Heizzentrale für alle Häuser besteht aus einem Blockheizkraftwerk und einem modernen Gasbrennwertkessel zur Abdeckung der Spitzenlast. Sie bildet den Mittelpunkt des neuen Nahversorgungs-Netzes.

„Die Versorgung des Wohnparks steht für den Anspruch der Energie SaarLorLux ihre Kunden komfortabel und umweltfreundlich mit Energie zu beliefern. Wir wollen auch in Zukunft die CO2-Belastung in der Stadt möglichst gering halten“, erläutert Joachim Morsch, Sprecher des Vorstandes das Versorgungskonzept.