Energie SaarLorLux vergibt 10.000 Euro für Umwelt- und Sozialprojekte

16.05.2019

Energie SaarLorLux unterstützt 10 saarländische Projekte aus den Bereichen Soziales und Umwelt. Aus dem Sozial- und Umweltfonds des Unternehmens stehen hierfür 10.000 Euro zur Verfügung. Die Jury besteht aus dem Saarbrücker Bürgermeister Ralf Latz, dem Vorstand und Sprecher der Energie SaarLorLux Joachim Morsch und dem Bereichsleiter für Marketing und Kommunikation Stefan Eichacker.

Gefördert werden folgende Projekte:

  • Grundschule Saarbrücken Rastpfuhl „Gewaltprävention und Integration“, sowie „Rhythmusland – kultureller Baustein der Integration“
  • Lerchesflur – Sport-Gemeinschaft 88 e.V. „Präventive Resozialisierungsarbeit durch Sport“
  • Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT e.V. „Netzwerk ANKOMMEN“
  • ELFE e.V. „Die Welt entdecken und erhalten“
  • Ev. Stadtmission Ottweiler „Café International für Jung und Alt“
  • TuS Wiebelskirchen „Kinder in Bewegung“
  • Blind audition „Musikcamp für blinde Jugendliche“
  • Förderverein St. Jakobus Hospiz e.V. „Gemeinsam gegen Schmerzen“
  • Selbsthilfegruppe „Bunte Seelen“ „Raus in die Natur“

Hintergrund:

Der Sozial- und Umweltfonds der Energie SaarLorLux wurde 2014 ins Leben gerufen. Mit ihm sollen Projekte im Saarland finanziell unterstützt werden. Ziel ist die Förderung des Solidaritätsgedankens – etwa bei Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren, sowie der Schutz der Umwelt. Er ist Teil des Engagements der Energie SaarLorLux für die Menschen in der Region. Es sollen Projekte unterstützt werden, die bei einem klassischen Sponsoring mit eher werblichem Charakter oft nicht bedacht werden. Bewerben können sich alle Privatpersonen, Vereine und Organisationen, die sich für ein gemeinnütziges Projekt engagieren und mit Ihrem Projekt kein Gewinn erwirtschaften, oder diesen zu 100% einem sozialen Zweck zuführen.

v.l.n.r. Joachim Morsch (Energie SaarLorLux), Ralf Latz (Landeshauptstadt Saarbrücken), Stefan Eichacker (Energie SaarLorLux), Foto: Energie SaarLorLux

v.l.n.r. Joachim Morsch (Energie SaarLorLux), Ralf Latz (Landeshauptstadt Saarbrücken), Stefan Eichacker (Energie SaarLorLux), Foto: Energie SaarLorLux