Energie SaarLorLux prüft Erweiterung ihrer Erzeugungskapazitäten für Strom und Fernwärme

19.09.2018

Die Energie SaarLorLux prüft ein Projekt zur Erweiterung ihrer Strom- und Fernwärmeerzeugungskapazitäten. Schwerpunkt ist die langfristige Sicherung der Fernwärmeversorgung für die Landeshauptstadt Saarbrücken.  

Der Bedarf für eine langfristige lokale Perspektive entsteht zum einen durch den Ausfall der Fernwärmelieferung aus den Kraftwerken Fenne in Völklingen, zum anderen mit dem perspektivisch gewollten Ausstieg aus der Steinkohleverbrennung im Heizkraftwerk an der Römerbrücke. Energie SaarLorLux favorisiert die Errichtung von fünf gasbasierten Blockheizkraftwerken mit jeweils ca. 10 MW thermischer bzw. elektrischer Leistung. Diese könnten auf einer an das Heizkraftwerk Römerbrücke angrenzenden Fläche errichtet werden und hocheffizient, flexibel und umweltfreundlich Strom und Fernwärme erzeugen.  

Die Prozesse zur Erlangung der notwendigen Genehmigungen sind bereits angestoßen. Die Entscheidung über die Umsetzung des Projekts wird bei Energie SaarLorLux voraussichtlich in 2019 getroffen.