Hühnerstall aus dem Heizkraftwerk Römerbrücke

27.10.2017

Energie SaarLorLux fördert auch außergewöhnliche Projekte. Das Saarbrücker Energieunternehmen unterstützt derzeit Christopher Wilhelm (27) und Phillip Williams (24) bei der Entwicklung eines automatisierten Hühnerstalls.

Bei dem innovativen Stall wird über einen Dämmerungssensor eine Hühnerklappe gesteuert, die Stall und Gehege voneinander trennt. Lichtschranken kontrollieren die Anzahl der Hühner im Stall und im Gehege und sorgen gleichzeitig für einen sicheren Zugang. Die Verfügbarkeit von Legemehl und Futterkörnern wird automatisiert aus Vorratsbehältern über zwei 3D-gedruckete Förderschnecken sichergestellt. Die ebenfalls automatisierte Wasserzufuhr, mit Temperatursensor und Wärmeerzeugung, sorgt dafür, dass die Tiere auch im Winter bei Minusgraden optimal mit Flüssigkeit versorgt werden. Über eine Logo-Steuerung von Siemens werden die komplexen Abläufe koordiniert.

Am 4.11.2017 präsentieren die Studenten das Semesterprojekt unter dem Namen „Chicken Care“ auf der Konstrukta, einer Erfindermesse der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) in Saarbrücken.

Wilhelm und Williams studieren im 6. Semester an der HTW Maschinenbau. Wilhelm hat von 2010 bis 2013 bei Energie SaarLorLux seine Ausbildung zum Industriemechaniker durchlaufen und ist seit 2015 Werkstudent im Heizkraftwerk Römerbrücke.

„Mit der Förderung des Projekt möchten wir auch unsere Wertschätzung für die Arbeit unsere Mitarbeiter und Auszubildenden zum Ausdruck bringen“, so Joachim Morsch, Sprecher des Vorstandes der Energie SaarLorLux. „Als ein modernes Unternehmen sind wir für innovative Ideen immer offen.“