Humboldt-Pinguine live auf den Internetseiten der Energie SaarLorLux

22.03.2016

Seit dem 22. März können Interessierte auf den Internet-Seiten der Energie SaarLorLux die Humboldt-Pinguine des Saarbrücker Zoos beobachten. Hierfür installierte der Saarbrücker Energieversorger eine Kamera im Gehege der Pinguine. Mit einer Bildfolge von 2 Sekunden pro Bild können Tierliebhaber live beobachten, wie die Humboldt-Pinguine leben. Die Bilder werden von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang unter www.energie-saarlorlux.com/pinguin zur Verfügung gestellt.

Seit 2014 leben die neun Pinguin-Pärchen im Saarbrücker Zoo. Das naturnah gestaltete Gehege ist mit einer Felswand ausgestattet, die als Brutgebiet dient. Über die Kamera können die flugunfähigen Vögel aus nächster Nähe betrachten werden.

„Die Pinguine im Saarbrücker Zoo sind eine Attraktion für Groß und Klein“, so Dr. Jochen Starke, Vorstandsvorsitzender der Energie SaarLorLux. „Mit der neuen Kamera ermöglichen wir allen, immer mal wieder nach den kleinen niedlichen Tieren zu sehen. Mit unserer Kamera zur Beobachtung des Falken-Pärchens am Kamin des Heizkraftwerkes Römerbrücke haben wir  bereits im letzten Jahr eine ähnliche Beobachtungsmöglichkeit eingerichtet, die einen riesigen Zuspruch gefunden hat. Beide Kameras sind Ausdruck unserer Verantwortung für die Umwelt“.

Wissenswertes
Humboldt-Pinguine gehören zu den Brillenpinguinen und leben an den Pazifikküsten in Peru und Nordchile. Sie erreichen eine Größe von bis zu 45 cm und ein durchschnittliches Gewicht von 4 kg. Wie alle Pinguine sind auch die Humboldt-Pinguine an ein Leben im Wasser angepasst, wo sie sich vorzugsweise von Sardellen und Makrelen ernähren. Übrigens: Die Vögel sind an Land leicht kurzsichtig, weil ihre Augen auf scharfe Unterwassersicht ausgerichtet sind.