Erfolgreiches Förderprogramm „Fernwärme“ auch in 2016

02.11.2015

Aufgrund der positiven Resonanz bietet Energie SaarLorLux auch in 2016 das Förderprogramm zur Umstellung von Öl- auf Fernwärmeheizung an. Dieses war ursprünglich bis zum 31.10.2015 befristet. Ziel des Programmes ist der Umweltschutz durch die Vermeidung des CO2-Ausstoßes bei der Ölverbrennung.

Mit dem Programm erhalten Kunden, die bei ihrer Heizenergie auf die umweltfreundliche Saarbrücker Fernwärme wechseln, einen Zuschuss von bis zu 833 Euro brutto. Die Kostenbeteiligung bezieht sich auf die Tankreinigung sowie die Ölschlamm- und Tankentsorgung. Zusätzlich bietet der Saarbrücker Energieversorger jedem Kunden bei der Umstellung einen Kostenzuschuss für den Hausanschluss, der durch die Stadtwerke Saarbrücken Netz hergestellt wird.

Durch die Umstellung auf die umweltfreundliche Fernwärme entscheidet sich der Immobilienbesitzer für eine sichere und nahezu wartungsfreie Heizungsanlage. Er gewinnt Raum durch die Einsparung von Brennstofflagern. Bei Neubau und Renovierung können weitere Einsparungen durch den günstigen Primärenergiefaktor der Saarbrücker Fernwärme (0,49) erzielt werden. Es gilt: Je niedriger der Primärenergiefaktor ist, desto geringer sind die gesetzlichen Vorgaben für die Dämmung von Dächern, Wänden und Fenstern und damit die Investitionskosten.
Das Angebot richtet sich an alle Eigentümer von Immobilien im Bereich des Fernwärme-Netzgebietes der Stadtwerke Saarbrücken.
Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0681 587 4991 unverbindlich beraten lassen. Weitere Infos unter www.energie-saarlorlux.com/foerderprogramme.