Infoveranstaltung zur Energieberatung durch Energie SaarLorLux

11.09.2015

Am 24. September findet um 17.00 Uhr eine Informationsveranstaltung der Energie SaarLorLux zum Thema „Energieberatung für einkommensschwache Haushalte“ statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung im Haus der Zukunft, Richard-Wagner-Str. 14-16 in Saarbrücken ist kostenlos. Interessierte Bürger können sich unter Tel. 0681 587 4219 oder per E-Mail unter info@energie-saarlorlux.com anmelden.

In Zusammenarbeit mit der Arge Solar erläutert Energie SaarLorLux Möglichkeiten und Ablauf der kostenlosen Energieberatung. Die Veranstaltung richtet sich an Saarbrücker, die nur über ein geringes Einkommen verfügen, also vor allem Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld, sowie Kunden mit einem Zuschlag zum Kindergeld. Auch Personen, deren Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag liegt und Rentnerinnen und Rentner mit geringem Einkommen können sich zur Beratung anmelden.

Die Erfahrungen aus dem bundesweiten Projekt zeigen, dass die rund 170.000 bisher beratenen Haushalte im Durchschnitt rund 130 € Stromkosten pro Jahr einsparen können.

„Der Stromspar-Check PLUS beweist, dass man durch gezielte Beratung vor Ort spürbare Verhaltensänderungen bewirken kann. Energie SaarLorLux übernimmt mit der Beratungsleistung soziale Verantwortung und bekämpft so die Energiearmut“, begründet Dr. Jochen Starke, Vorstandsvorsitzender der Energie SaarLorLux, die Teilnahme am Programm Stromspar-Check PLUS.

Hintergrund-Informationen zu Stromspar-Check PLUS:
Das Angebot der Energie SaarLorLux zur Beratung besteht seit März 2015 und erfolgt im Rahmen des bundesweiten Projektes Stromspar-Check PLUS. Dieses wird im Saarland insbesondere mit Unterstützung der Caritas Saar-Hochwald und dem Diakonischen Werk an der Saar unter Koordination durch die Arge Solar durchgeführt.

In der Regel erfolgt die Beratung in 2 Schritten:
In einem ersten Termin werden sämtliche Strom- und Wasserverbräuche aufgenommen, das Nutzungsverhalten analysiert und die individuellen Einsparpotentiale berechnet.
Bei einem zweiten Besuch erhält der Haushalt je nach Bedarf kostenlos Hilfsmittel im Wert von rund 70 Euro, um den Energie- und Wasserverbrauch zu reduzieren. Hierzu zählen beispielsweise schaltbare Steckdosen, Energiesparlampen und Durchflussbegrenzer. Zusammen mit praktischen Tipps zum Energiesparen werden so die Voraussetzungen für eine Senkung der Energiekosten im Haushalt geschaffen.
Die beratenen Haushalte können darüber hinaus einen Gutschein im Wert von 150 Euro für den Kauf eines energieeffizienten A+++-Kühlgerätes erhalten. Voraussetzung ist, dass das neue Gerät mehr als 200 kWh pro Jahr einspart und das mindestens 10 Jahre alte Gerät fachgerecht entsorgt wird.