Energie SaarLorLux fördert 14 Projekte aus dem Sozial- und Umweltfonds

15.05.2015

Eine Jury aus Mitarbeitern der Energie SaarLorLux und dem Saarbrücker Bürgermeister Ralf Latz hat über die Vergabe der Fördergelder aus dem Sozial- und Umweltfond 2015 der Energie SaarLorLux entschieden. Es wurden saarländische 14 Projekte ausgewählt, die in einer Gesamthöhe von rund 11.000 EUR gefördert werden. Die Aktivitäten der einzelnen Projekte beschäftigen sich in besonderer Weise mit der Unterstützung von Menschen, dem Integrationsgedanken oder der Umwelt.
„Mit dem Sozial- und Umweltfonds wollen wir Projekte unterstützen, die es in der Regel schwer haben, Sponsoring- oder Fördergelder zu erhalten. Viele gute Initiativen werden nicht durchgeführt, weil sie entweder keine Lobby haben oder zu klein erscheinen, um von Unternehmen als förderwürdig eingestuft zu werden“, erläutert Dr. Jochen Starke, Vorstandsvorsitzender der Energie SaarLorLux.

Die geförderten Projekte 2015

  •  Grundschule am Ordensgut, Saarbrücken
    „Projekt Sternenleuchten“
  • Deutscher Kinderschutzbund, Schwalbach
    „Kinderkleider- und Spielzeugkiste“
  • Café Exodus, Saarbrücken
    „Kurzfilmprojekt“
  • Zukunftswerkstatt Saar, Dillingen
    „Plastikalternativen im Alltag“
  • Initiativkreis Wärmestube, Saarbrücken
    „Hilfe für Obdachlose“
  • Mehrgenerationenhaus, Saarbrücken
    „Ferienbetreuung für Kinder mit Migrationshintergrund“
  • Internationale Frauen-Selbsthilfegruppe, St. Wendel / Neunkirchen
    „Projekt Bunte Seelen“
  • JuClub 11, Saarbrücken
    „Sommerfest für Jugendliche mit Migrationshintergrund“
  • Interkultureller Freundeskreis Saar-Ost, Neunkirchen
    „Interkulturelles Sommerfest“
  • DRK Saarland, Gersheim
    „Café Vergissmeinnicht“
  • Netzwerk Ankommen, Saarbrücken
    „Sommerferien-Kurs Englisch und Mathe für jugendliche Flüchtlinge“
  • Stiftung Bürgerengagement Saar, Gersheim
    „Golf-Benefizturnier für Jugendliche aus bildungsfernen Schichten“
  • Diakonisches Werk an der Saar, Saarbrücken
    „Werkstattprojekt im TagesZEntrum 32“
  • Fibromyalgie Selbsthilfegruppe, Schwallbach
    „Aufklärungskampagne zum Krankheitsbild Fibromyalgie“

Hintergrund:

Der Sozial- und Umweltfonds der EnergieSaarLorLux wurde Anfang 2014 ins Leben gerufen.
Mit ihm sollen Projekte im Saarland finanziell unterstützt werden. Ziel ist die Förderung des Solidaritätsgedankens – etwa bei Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren, sowie der Schutz und die Bewahrung der natürlichen Umwelt. Er ist Teil des Engagements der Energie SaarLorLux für die Menschen in der Region. Es sollen Projekte unterstützt werden, die bei einem klassischen Sponsoring mit eher werblichem Charakter oft nicht bedacht werden.
Bewerben können sich jedes Jahr alle Privatpersonen, Vereine und Organisationen, die sich für ein gemeinnütziges Projekt engagieren.  Die Anmeldefrist läuft in der Regel von Dezember bis zum 30. April des Folgejahres.
Voraussetzung für die Berücksichtigung im Sozial- und Umweltfonds ist, dass mit dem Projekt kein Gewinn erwirtschaftet wird oder dieser zu 100% einem sozialen Zweck zugeführt wird. Die Aktivitäten sollten auf das Saarland ausgerichtet sein.