Neue Öffnungszeiten und Dienstleistungen ab dem 1. September

21.08.2014

Energie SaarLorLux passt auf Wunsch vieler Besucher zum 1. September 2014 die Öffnungszeiten des Kundenzentrums an. Die Kunden des Energieversorgers haben damit die Möglichkeit, ihre Angelegenheiten noch vor der Öffnung der Geschäfte in Saarbrücken zu regeln.
Die neuen Öffnungszeiten sind:

Mo.-Di.: 08:00 Uhr – 15:00 Uhr
Mi.- Do.: 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Fr.: 09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Das Kundenzentrum befindet sich zentral in Saarbrücken, im Haus der Zukunft, in der Richard-Wagner-Str. 14-16, 66111 Saarbrücken.

Neu ist auch, dass jetzt kleinere Anliegen, wie der Ausdruck einer Rechnungskopie oder das Ausleihen eines Strommessgerätes, direkt an der Rezeption erledigt werden können. Außerdem besteht dort nun auch die Möglichkeit, Formulare zu folgenden Themen auszufüllen, die von den Mitarbeitern dann sehr zeitnah bearbeitet werden: Ab- und Anmeldung, SEPA-Lastschrift, Namensänderung, Auszahlung von Guthaben veranlassen und Abschlagsänderungen. „Damit entfällt für viele Kunden die Wartezeit, denn rund ein Drittel unserer Kunden können auf diese Weise sofort bedient werden“, erläutert Dr. Jochen Starke, Vorstandsvorsitzender der Energie SaarLorLux.

Für Hausverwaltungen, die oft mit Anliegen zu mehreren Wohnungen in das Kundenzentrum kommen, wurde eine spezielle Hotline neu eingerichtet. Hier können sie ihre Fragen in der Regel fallabschließend klären. Ein persönliches Vorsprechen im Haus der Zukunft ist damit nicht mehr notwendig. Die Hausverwaltungen werden in den nächsten Tagen schriftlich über die neuen Möglichkeiten informiert.

„Wir optimieren unseren Service für die Kunden kontinuierlich“, freut sich Starke. „Damit wollen wir die Kundenzufriedenheit steigern und uns langfristig vom Wettbewerb abheben“.

Generell gilt, dass fast alle Angelegenheiten auch über die Hotline 0681 587-4777 oder über die Internetseite www.energie-saarlorlux.com/service erledigt werden können. „Oftmals bedenken die Kunden nicht, dass sie sich damit Anfahrt und Wartezeit sparen können“, ergänzt Starke.