Joachim Morsch wird Vorstand für das Ressort „Erzeugung“ bei Energie SaarLorLux AG

30.06.2011

Joachim Morsch (46) wird zum 1.7.2011 in den Vorstand der Energie SaarLorLux AG berufen. Er verantwortet das Ressort „Energieerzeugung“. Mit dem Übergang der gesamten saarländischen Strom- und Wärme-Erzeugungskapazitäten der GDF SUEZ Energie Deutschland, zu denen auch das Heizkraftwerk Römerbrücke gehört, an Energie SaarLorLux AG wird der bisherige Vorstand aus Dr. Jochen Starke (Vorsitzender des Vorstandes) und Franz-Josef Johann erweitert.

Morsch studierte in Trier Versorgungstechnik mit dem Schwerpunkt Gas-, Wasser- und Wärmeversorgung. Der Diplom-Ingenieur ist bereits seit 1991 in verschiedenen Positionen im Heizkraftwerk Römerbrücke Saarbrücken tätig. Seit Mai 2005 ist Morsch sowohl Kraftwerksleiter des Heizkraftwerkes als auch Vorsitzender der Geschäftsführer der GDF SUEZ Saarland GmbH, welche bisher für die Betriebsführung des Heizkraftwerkes verantwortlich war. Seit 2009 ist Morsch auch Vorsitzender der Geschäftsführung der Pumpspeicher- und Laufwasserkraftwerke der GDF Suez Kraftwerksgruppe Pfreimd GmbH in der bayerischen Oberpfalz.

„Auch in Zukunft wollen wir mit dem Heizkraftwerk Römerbrücke Strom und Wärme umweltfreundlich in Kraft-Wärmekopplung erzeugen. Dabei werden wir unseren bisherigen Kurs konsequent fortsetzen, indem wir die Anlagen des Heizkraftwerks den aktuellen ökologischen und wirtschaftlichen Entwicklungen weiter anpassen. So werden wir durch die Investition von rund 30 Millionen Euro in eine neue Dampfturbine in diesem Jahr die Effizienz des Kraftwerkes noch weiter verbessern“, so Morsch.