Energie SaarLorLux garantiert Stromlieferung im Rahmen der Ersatzversorgung

26.10.2010

Wie das Handelsblatt in seiner Ausgabe vom 20. Oktober meldet, bestehen Anzeichen dafür, dass sich der Stromanbieter Teldafax in einer finanziellen Schieflage befinden könnte. Ehemalige Vorstände des größten konzernunabhängigen Stromanbieters Deutschlands sollen dem Blatt zufolge eingeräumt haben, bereits seit eineinhalb Jahren überschuldet zu sein. Das Unternehmen soll Strom unter dem Marktpreis verkauft und die Verluste mit den Vorauszahlungen von Neukunden gedeckt haben. Teldafax habe rund 500.000 Kunden in dieses „Schneeballsystem“ integriert, so das Blatt weiter. Nun werde über den Fortbestand des Unternehmens verhandelt.

Energie SaarLorLux reagiert auf besorgte Anfragen mit dem Hinweis, dass sich die Saarbrücker keine Sorgen machen müssen. Im Falle des insolvenzbedingten Ausfalls eines Stromversorgers ist eine Weiterversorgung der Betroffenen mit Strom durch Energie SaarLorLux im Rahmen der gesetzlichen Ersatzversorgung jederzeit gewährleistet. In einem solchen Fall berät der Saarbrücker Energieversorger auch zu Fragen günstigerer Tarife.