Energie SaarLorLux startet Feldversuch mit intelligenten Stromzählern

17.06.2010

Das Saarbrücker Energieunternehmen Energie SaarLorLux startet ab 23.6.2010 eine halbjährige Erprobungsphase mit „intelligenten Stromzählern“, sogenannten „smart metern“. Zum ersten Mal haben 60 Saarbrücker Haushalte die Möglichkeit, die neue Technik zu nutzen und sich von deren Vorteilen im täglichen Leben zu überzeugen. Die derzeit installierten schwarzen Stromzähler werden für den Feldversuch gegen digitale Stromzähler der neuesten Technologie ausgetauscht. Diese besitzen Kommunikations-module auf Basis von PCStandardtechnologie und senden die Verbrauchsdaten an den heimischen PC. Der Kunde kann dann auf seinem Computer mittels einer speziellen Software sekundengenau seine aktuelle Leistung sehen, analysieren und energie-ineffiziente Geräte identifizieren. Erstmals ist es mit der neuen Technologie möglich, auch den Stromverbrauch von bisher versteckten Stromfressern wie z.B. Heizungspumpen oder Boilern für die Warmwasserbereitung im laufenden Betrieb zu erfassen.

Über einen DSL-Anschluss werden die Daten verschlüsselt im Viertelstunden-Takt in ein passwort-geschütztes Online-Portal geschickt. Hier stehen für den autorisierten Kunden weitere Analysemöglichkeiten bereit. Somit erhält der Kunde mit dem intelligenten Zähler nicht nur ein exzellentes Werkzeug das ihn beim Energiesparen unterstützen kann, sondern er kann unter Berücksichtigung des jeweiligen Strompreises pro Kilowattstunde auch seine Stromkosten pro Stunde, Tag, Monat und Jahr prognostizieren.
Die Nutzung der gesamten Technik und der Zugriff auf die Analysesoftware ist für die Kunden während des Feldversuches kostenlos. „Wir wollen mit dem Feldversuch Erfahrungen sammeln, welche Akzeptanz die neuen Zähler bei unseren Kunden haben, in wie weit sich ihr Verbrauchsverhalten durch die neu gewonnene Transparenz ändert und in welchem Ausmaß sich verschiedene Zielgruppen in ihrem Verbrauchsverhalten unterscheiden“, so Dr. Jochen Starke, Vorstandsvorsitzender der Energie SaarLorLux. „Dieses Wissen nutzen wir für die Entwicklung von Stromtarifen, die sich in Abhängigkeit der Tageszeit und der allgemeinen Verfügbarkeit des Stroms, in Zeiten mit preiswerterem und teurerem Strom einteilen lassen.“ Energie SaarLorLux plant das Angebot entsprechender Stromtarife ab Ende des Jahres 2010. „So kann der Kunde allein über die Veränderung seines Verbrauchsverhaltens Geld sparen“, ergänzt Starke.

Kunden der Energie SaarLorLux, die am Feldversuch teilnehmen wollen, können sich ab dem 23. Juni 2010 unter www.energie-saarlorlux.com/smart-meter für die Teilnahme am Feldversuch bewerben.

Die Angst vor dem „gläsernen Kunden“ ist unbegründet. Datenschutz steht bei Energie SaarLorLux an erster Stelle. „Da wir ohnehin nur aggregierte Daten erhalten und den sekundengenauen Stromverbrauch des Kunden nicht sehen, können aus diesen Daten auch keine Rückschlüsse auf persönliche Verhaltensweisen gezogen werden – das ist auch nicht gewollt“, erklärt Starke.

Für die technische Umsetzung des Projektes greift Energie SaarLorLux auf Co.met, einen der führenden Hersteller im Bereich der intelligenten Zähler, zurück. Innovative, teilweise in Saarbrücken eigenentwickelte Komponenten und das umfangreiche Serviceangebot gaben den Ausschlag für den heimischen Anbieter.

Bilder zu diesem Artikel finden Sie hier